Willkommen auf der Homepage der
HSG Merkstein
counter Counter-Box
Aktuelle Spiele vom 24.05.15 bis 29.05.15
Nächste Spiele vom 29.05.15 bis 03.06.15
30.05.15 00:00 BTB Aachen - HSG wD
Alle Heimspiele der HSG Mannschaften im Überblick
Newsflash 20.05.2015
Am Ende hat es nicht sollen sein! Das entscheidende Spiel um die Qualifikation für die Nordrheinliga, hat unsere männliche B-Jugend gegen Leichlingen mit 24:21 verloren. Viel zu nervös sind die Jungens mit dieser Endspielsituation nicht zurechtgekommen und spielen kommende Saison in der HVM Mittelrheinliga. Trotzdem eine sehr gute Leistung des Teams von Jork Schellings und Jan Leonhardt!
Jetzt heißt es weiter hart arbeiten und um den Titel des Mittelrheinmeisters mitspielen.

Unsere männliche A-Jugend und ihr Trainer Nils Gehlich, hat sich trotz der Niederlage am Wochenende, für die nächste und letzte Runde auf HVM Ebene qualifiziert. Beim letzten Qualifikationsturnier am 07.06 beim TV Birkesdorf, heißt es in zwei Spielen gegen den Gastgeber TV Birkesdorf und Turnerkreis Nippes, eines der letzten Tickets für die Mittelrheinliga zu ergattern.
Viel Erfolg Männer!

Am Wochenende 30.05 und 31.05 greift dann unsere weibliche A-Jugend in den Kampf um HVM Oberligaplätze ins Geschehen ein.
Die Mannschaft von Kalle Goebels hat dann vier schwere Spiele gegen Bayer Leverkusen, JSG Gummersbach/Strombach, HSG Siebengebirge/Thomasberg und die HSG Refrath/Hand. Unter die ersten drei müssen unsere Mädels kommen, um in der nächsten Saison Oberliga zu spielen.
Euch wünschen wir auch viel Glück bei diesem Ziel!

Am Ende, die nächste positive Meldung aus dem Seniorenbereich! Seit zwei Wochen hat die 2. Herrenmannschaft, nach dem Weggang von Ralf Bangel, einen neuen Trainer. Tom Strack hat schon einige Jahre in der Kreisliga, unter anderem für den VFL Bardenberg oder den Stolberger SV, im Handballkreis Aachen gearbeitet, ehe es den 52 jährigen Handballverrückten aus privaten Gründen an den Niederrhein verschleppte. Dort trainierte er in den letzten beiden Jahren die junge 2. Mannschaft des TV Ratingen in der Bezirksliga. Jetzt zieht es ihn wieder in heimische Gefilde zurück. Tom hat eine Menge Handballerfahrung und kann junge Mannschaften weiterentwickeln. Da viele A-Jugendliche mit Doppelspielrecht auch in der 2.Herrenmannschaft zum Einsatz kommen sollen, denken wir, mit Tom den richtigen Trainer verpflichtet zu haben.
Wir wünschen ihm viel Spaß und Erfolg in seiner neuen Heimat...
mA-Jugend, HVM Quali 5. Spieltag 17.05.2015
HSG Rösrath/Forsbach - HSG Merkstein 37:25 (18:16)
Am Ende blieb die Erkenntnis, dass man gegen 3 Vereine in der Gruppe nicht den Hauch einer Chance hatte. Wie man sich in der 2. Hälfte präsentierte war größtenteils unterirdisch. Gerade im Angriff ließ man vieles vermissen und man hatte die gesamte Ordnung aufgegeben. Ballverluste und Fehlwürfe aus aussichtslosen Positionen brachte dem Gegner Tempogegenstoß um Tempogegenstoß ein und innerhalb von weniger Minuten war man auf einmal mit 10 Toren im Hintertreffen. Am Ende standen 13 Tore zwischen den beiden Mannschaften. Das hätte noch deutlicher ausfallen können, wenn der Gegner nicht die letzten 10 Minuten die Stammspieler geschont hätte.

Dabei ging das Spiel gut los. Im Angriff fand man gut durch einige gute Würfe von Sidney ins Spiel, 5:4 ging man so in Führung. Durch eine verbesserte Abwehrleistung konnte man dann sogar auf 5:8 in Führung gehen und es schien so, als ob man den Gegner stellenweise im Griff hat. Auch die Manndeckung gegen Sidney brachte zunächst kein größeres Problem mit sich. Immer wieder schaffte man es unsere Außen in Szene zu setzen. Doch mit einem Mal stockte der Angriff und Rösrath konnte nach langer Zeit das erste Mal mit 13:12 in Führung gehen. In dieser Phase fehlte die Abstimmung in der Abwehr und der Angriff wurde zu statisch. Die Umstellungen im Rückraum erzielten auch nicht die erhoffte Wirkung. Trotzdem konnte man bis zur Pause dran bleiben und mit 16:18 war noch alles offen.

Trotz Unterzahl zu Beginn der zweiten Hälfte hatte man nach 2 Ballgewinnen die Möglichkeit auszugleichen, welche man nicht nutzte. Stattdessen kassierte man bei eigener Überzahl 2 Tore und war plötzlich mit 5 Toren zurück. Dann begann besagtes kollektives Aufgeben der Mannschaft. Es wurde unvorbereitet geworfen, nicht mehr zurückgelaufen und nicht mehr für den Nebenmann gearbeitet.

Dem Team ist klar, dass die 2. Hälfte nicht der Anspruch sein darf. Nach dem Spiel gegen Refrath ist es das zweite Mal, dass solch ein Einbruch stattfindet. Im anstehenden Qualifikationsturnier geht man nach den Leistungen als klarer Underdog rein, zusätzlich geht man mit 0:2 Punkten und min. -8 Toren ins Turnier. In den nächsten 3 Wochen geht es darum, sich nochmal zusammenzureißen, damit man für das Turnier gewappnet ist und den letzten Strohhalm für die Mittelrheinliga ergreift.

Nils Gehlich
Infos zur Pfingstfahrt 13.05.2015
Am Freitag den 22.05.2015 ist es soweit, dann startet die alljährliche Pfingsttour der HSG Merkstein.
Abfahrt wird mit den Reisebussen um ca. 17:00 Uhr an der Sporthalle der Gesamtschule sein, d.h. gegen 16:30 Uhr ist Treffen. Die Rückfahrt ist am Montag den 25.05.2015 gegen 11:00 Uhr geplant, so dass wir ca. zwischen 13:30 und 14:00 Uhr wieder an der Gesamtschule ankommen werden.
Das Wetter scheint dieses Jahr auch mitzuspielen, denn die Wettervorhersage für Kriftel/Taunus ist sonnig bis 20°C.
Zur Verpflegung: Frühstück ist für Sa-Mo vom Veranstallter organisiert und im Reisepreis inbegriffen. Am Freitag abend findet ein gemeinsamer Grillabend statt, für Samstag und Sonntag Mittag/Abend sollen sich die Jugendlichen selber verpflegen. Der Veranstallter bietet dazu jede Menge günstige Möglichkeiten auf dem Gelände. Für ausreichend Getränke (Mineralwasser) ist die ganzen Tage gesorgt. Übernachtet wird in großen vereinseigenen THW-Zelten mit Platz für je 20 Personen. Die Betreuung ist durch 7 Trainer/innen gewährleistet. An folgendes sollte gedacht werden:

Verpflegungsgeld ca. 20-30€
Schlafsack
Luftmatratze/Feldbett
Teller
Besteck
Trinkbecher
Taschenlampe
Badesachen (Freibad zur kostenlosen Nutzung)
Regenjacke (man weiß ja nie)
Sonnenschutz
Medikamente (falls benötigt)
Wasserpistolen
Kartenspiele
Tischtennisschläger
Fußball

Falls noch weitere Fragen zum Pfingstwochenende auftreten, können diese gerne per Mail an andreas.horschig@web gestellt werden, oder einfach Jugendleiter Andreas Horschig unter 0176/34066819 anrufen.
Viel Spaß in Kriftel!!!!
mA und mB unterliegen leider jeweils ihren Gegnern in der HVM-Qualifikation 10.05.2015
Die mA musste leider stark ersatzgeschwächt mit nur 7 Mann die Reise nach Refrath antreten. Dort unterlag man dem Gegner mit 34:26.
Es wäre sicherlich mehr möglich gewesen, hätte man den kompletten Kader zur Verfügung gehabt. Jetzt heißt es die beiden letzten Spiele für sich entscheiden, damit man in der kommenden Saison auf HVM-Ebene spielen kann. Den Anfang macht am Donnerstag das Heimspiel gegen den TuS Derschlag um 19:00. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs freuen.

Unsere mB1 unterlag dem VFL Gummersbach 2, der aber nicht wie gemeldet mit seiner 2.Mannschaft auflief, sondern bis auf 2 Mann seine erste Garnitur nach Merkstein schickte. Die erste Halbzeit agierten die Merksteiner Jungs zu ängstlich und unkonzentriert. Das Ergebnis war ein 8:16 Pausenrückstand. In der Kabine schienen die Trainer um Jork Schellings, die richtigen Worte gefunden zu haben. Eine andere Merksteiner Mannschaft präsentierte sich in der 2. Halbzeit den Gummersbachern ebenbürtig und verkürzte den Abstand.
Am Ende reichte es, nach einer stark verbesserten 2.Halbzeit, leider nur zu einer 24:28 Niederlage. Aufgrund dieser Wettbewerbsverzerrung durch den VFL, kommt es, vorausgesetzt man gewinnt sein Spiel am Mittwochabend in Rösrath und die Tordifferenz zu Leichlingen (momentan +3 für Leichlingen und Leichlingen spielt gegen Bonn) bleibt annähernd gleich, am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr zum Endspiel um den Einzug in die Nordrheinliga Qualifikation, zwischen Merkstein und dem Leichlinger TV. Die Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Andreas Horschig
Neues aus dem Verein 04.05.2015
Timo Kleynen verlässt nach nur einem halben Jahr die HSG Merkstein wieder. Der junge Torhüter sucht die Herausforderung der Verbandsliga und wechselt zu Schwarz-Rot Aachen. Wir danken ihm, dass er uns in großer Torwartnot geholfen hat und wünschen ihm in seinem neuen Team viel Spaß und Erfolg. Hoffentlich sehen wir uns in zwei Jahren in der Verbandsliga wieder.

Christopher Adams, so heißt das neue Gesicht, das wir in unserer 1.Herrenmannschaft begrüßen dürfen. Der 22 jährige Rückraumspieler ist vom Niederrhein aus beruflichen Gründen nach Aldenhoven gezogen und hat sich, trotz anderer Interessenten aus der Nachbarschaft, für uns entschieden. Christopher, der vom TV Witzhelden zu uns wechseln wird, hat als A-Jugendlicher unter anderem für den TB Wülfrath Regionalliga gespielt. Gleichzeitig wird er auch unsere Jugendabteilung als Trainer unterstützen. Super Sache! Herzlich Willkommen bei der HSG und eine schöne Zeit!

Aus der Jugendabteilung gibt es ebenfalls tolle Nachrichten. Ab dem 09.09.2015 wird die OGS der Grundschule Alt-Merkstein eine Handball AG unter Leitung der HSG Merkstein anbieten. Unsere lizensierten Trainer werden dann den Schülern aus der 1.-4. Klasse den Handballsport näher bringen und die Kinder hoffentlich für unsere Sportart begeistern.

„Back to the roots“ heißt es für zwei junge Eigengewächse, die den Weg zurück zur HSG Merkstein gefunden haben.
Alexander Claßen (18 Jahre) und Sidney Rubner (17 Jahre) kommen aus der Oberliga A-Jugend der HSG Würselen und werden unsere Seniorenmannschaften verstärken. Während „Alex“ jetzt in seinem ersten Seniorenjahr unsere 2.Mannschaft verstärken wird und sich dort über gute Leistungen für die 1.Herren empfehlen will, wird „Sid“ schon dem Kader der 1.Mannschaft angehören. Da Sidney noch A-Jugendlicher ist, spielt er zusätzlich schon die derzeit laufende HVM-Qualifikation mit unserer A-Jugend.
Wir freuen uns, dass die beiden Rückraumspieler zurück sind und wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg in ihrem Heimatverein.
mA-Jugend, HVM Quali 2. Spieltag 03.05.2015
HSG Merkstein - TV Palmersheim 27:17 (14:7)
Mahnende Worte gab Trainer Nils Gehlich, heute auf der Bank von Kalle Goebels unterstützt, seinen Spielern nach dem Spiel mit auf den Weg. Mit den letzten Minuten seines Teams war er trotz des klaren Sieges nicht einverstanden. "Ein wichtiger Sieg, der nie in Gefahr war. Heute war es wichtig in der Qualifikation Fuß zu fassen. Nächste Woche wird ein stärkerer Gegner warten."
Über eine starke Abwehr in den ersten Minuten konnte man sich trotz Problemen im Angriff auf 5:1 absetzen. Die bewegliche Abwehr stellte die Gäste vor große Probleme, sodass es nach 15 Minuten 7:1 stand. Bis zur Pause schlichen sich dann Unachtsamkeiten ein und die bewegliche Deckung machte mehr Fehler, sodass es mit 14:7 in die Kabine ging.
In den ersten Minuten der ersten Hälfte ließ man wieder nur ein Gegentor zu, jedoch schloss man zu früh ab, sodass die Palmersheimer Deckung die HSG vor Problemen stellen konnte. Ein Zwischenspurt über 21:10 auf 27:14 3 Minuten vor Schluss stellte die Kräfteverhältnisse klar. Leider sind die letzten 3 Tore auf der Seite der Gäste gefallen, sodass das Spiel mit 27:17 endete.
Nächste Woche geht es nach Rösrath, welche dieses Wochenende überraschend Refrath schlagen konnte. Es gilt, sich in den kommenden zwei Trainingseinheiten intensiv vorzubereiten und die nächsten wichtigen Punkte zu sichern, denn nur Platz 1 und 2 sichern die Teilnahme an die Mittelrheinliga sicher.
Zum Schluss wünsche ich dem Spieler von Palmersheim, welcher sich in der ersten Hälfte verletzte, gute Besserung und hoffe, dass er schnell wieder aufs Feld zurückkehrt.

Nils Gehlich
A-Jugend, Kreisqualifikationsturnier 19.04.2015
HSG Merkstein : BTB Aachen 8:8
Gegen den vermeintlich stärksten Gegner des Spiels musste die HSG direkt im ersten Spiel ran. Die fehlende Spielpraxis nach der langen Pause war den Jungs deutlich anzumerken. In den ersten Minuten fehlte in der Abwehr häufig der entscheidende Schritt, im Angriff scheiterte man zu oft an dem gut aufgelegten Torhüter oder an der eigenen Konzentration. So lief man über 5:2 und 7:3 einem großen Rückstand hinterher. Einige Umstellungen im Angriff und die Umstellung auf eine 6:0 in der Abwehr brachten uns wieder ins Spiel. Konsequente Abwehrarbeit und ein besser aufgelegter Stefan im Tor ließen in der Folgezeit nichts mehr zu. Über das Unentschieden (7:7) konnte die Mannschaft sogar in Führung gehen und hatte 2 Angriffe die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Dies gelang nicht. BTB konnte ausgleichen und der letzte Wurf auf HSG Seite fand nicht das Ziel, so dass es ein gerechtes Remis gab.

SG Eschweiler : HSG Merkstein 4:8
Nach dem wichtigen Punktgewinn gegen BTB ging es gegen Eschweiler. Die Mannschaft war größtenteils vom Pokalhalbfinale vor 2 Monaten bekannt. In den ersten Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen und im Angriff trat sich die HSG wieder schwer. Eschweiler hatte teilweise Wurfpech. Durch einen besseren Abschluss und eine erneut starke Abwehrleistung konnte man sich doch frühzeitig über 3:2 absetzen und mit 8:4 gewinnen.

TV Roetgen : SG Eschweiler 3:12
Schnell konnte sich Eschweiler gegen limitierte Roetgener absetzen und das Spiel mit 3:12 sehr deutlich gewinnen und aufzeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist.

BTB Aachen : TV Roetgen 4:12
Aachen zeigte den Voreifelern die Grenzen auf und konnten durch eine Vielzahl von Kontern schnell die zweite Reihe auf Feld bringen und Kräfte für das "Finale" gegen Eschweiler sparen.

SG Eschweiler : BTB Aachen 11:10
Entgegen den Vorhersagen vor dem Spiel konnte der Außenseiter BTB Paroli bieten und früh mit 3:1 führen. Nach dem 3:3 nahm Eschweiler die Initiative in die Hand und brachte BTB durch eine konsequente Abwehrarbeit zum Verzweifeln. Auch eine Unterzahlsituation brachte Eschweiler nicht aus dem Konzept und eine 2 Minutenstrafe gegen BTB wurde dann genutzt um vorentscheidend auf 7:10 davonzuziehen.

TV Roetgen : HSG Merkstein 6:16
Mit dem Sieg Eschweilers stand fest, dass mit einem Sieg gegen Roetgen der Turniersieg feststeht aber eine Niederlage das frühe Aus in der Qualifikation bedeuten würde. Konzentriert gingen wir daher zu Werke und konnten nach kurzer Zeit über 3:2 das Spiel einseitig gestalten. Eine variable Deckung machte es Roetgen schwer und durch Konter konnten einfache Tore erzielt werden. Nach 10 Minuten wurde durchgewechselt, so dass ein Bruch ins Spiel kam. Alle Spieler erhielten ihre Spielanteile. Trotzdem setzte man sich am Ende souverän durch.

Ausblick:

Als Erster des Qualifikationsturniers auf Kreisebene darf die HSG Merkstein jetzt in die nächste Runde einziehen und spielt in der HVM Quali Gruppe 2 mit TV Weiden, TV Palmersheim, HSG Rösrath/Forsbach, HSG Refrath/Hand und TuS Derschlag um die Plätze für die Mittelrheinligaplätze. Nächste Woche geht es gegen TV Weiden in der Parkstraße (So. 18:00 Uhr) los. Das erste Heimspiel ist eine Woche später gegen den TV Palmersheim.

Nils Gehlich
21. Spieltag, Kreisklasse 17.04.2015
TV Gürzenich - HSG Merkstein 13:37 (8:20)
Am Sonntagmorgen fuhren wir zur frühen Stunde zum vorletzten Spiel der Saison zu dem Tabellen 4. TV Gürzenich. Ein Sieg war Pflicht, das wussten wir, aber auch die Tordifferenz sollte Stimmen. Schon beim Aufwärmen spürte man, dass wir alle hochmotiviert und heiß aufs Spiel waren. Vom Anpfiff an Stand die Deckung stabil, sodass es kaum Torchancen für die Gegner gab. Auch im Angriff verwandelten wir sowohl Spielzüge als auch 1:1 Aktionen in sichere Tore. Nach 10 Minuten stand es somit 3:8. in der 17. Minute stand Hannah, die das ganze Spiel über gute Leistung brachte, ihre erste 7m Parade. Die zweite folgte in der 20. Minute und in Kombination mit einigen Tempogegenstößen konnten wir mit 8:20 in die Halbzeitpause gehen.
Die ersten Minuten der 2. Halbzeit gestalteten sich etwas holprig. Wir hatten zunächst Schwierigkeiten uns auf den umgestellten Angriff der Gegner einzustellen. Zu unserem Glück hatten aber auch Sie ihre Probleme den Ball den Ball ins Tor zu bekommen.
Wir fingen uns nach ein paar harten Worten von Horschi und Christina und holten uns ab der 40. Minute wieder den Ball.
Mit 7 Tempogegenstößen in Folge, einem starken Angriff und einer standhaften Deckung (keine Gegentore ab 44. Minute) gewannen wir das Spiel mit dem hervorragenden Ergebnis 13:37.
Alles in allem war es ein faires & gutes Spiel. Vielen Dank an den Schiedsrichter für die tolle Leistung als Unparteiischer & an die Mädels des Gürzenicher TV für die Glückwünsche nach dem Spiel.

Es spielten für die HSG Damen:
H. Heinen (3 7m gehalten), J. Keller (Tor), Y. Klein (2), I. Tschage (2), M. Vierbuchen (1), N. Reimersdahl (2), N. Bressers (1), L. Winkler (1), L. Kersgens (6), S. Kersgens (4/1), J. Henke (1), L. Plum (7/3), H. Hafenrichter (10), H. Strandberg

Yvonne Klein
Neuigkeiten aus dem Seniorenbereich 15.04.2015
Nach zuletzt positiven Meldungen aus dem Jugendbereich, gibt es leider auch weniger erfreuliche Nachrichten zu vermelden.

Nach leider nur einem Jahr als Trainer der 2. Herrenmannschaft, verlässt uns Ralf Bangel wieder. Ralf hat hier eine super Arbeit geleistet und die junge Mannschaft, gespickt mit erfahrenen Spielern, auf den richtigen Weg gebracht.
Die Trainingsbeteiligung ist gestiegen und die Spielkultur hatte auch zugenommen. Der derzeit gute 5. Platz in der 1.Kreisklasse, ist ein Zeichen seiner guten Arbeit. Mit etwas mehr Glück und weniger Verletzungspech wäre auch ein Platz unter die ersten Drei möglich gewesen. Wir bedauern Ralfs Entscheidung und wünschen ihm alles Gute. Derweil laufen die Bemühungen des Vorstandes, einen adäquaten Ersatz für Ralf zu finden.

Uns nicht direkt verlassen, aber erst einmal eine Spielpause einlegen, wird Mevlüt Bardak. Die „Linke Klebe“ der 1.Herrenmannschaft, wird in den Sommerferien beruflich in Spanien verweilen und will danach eine Auszeit vom Handball, um auch seine Blessuren und Verletzungen in Ruhe auskurieren zu können. Einer unserer Publikumslieblinge wird uns sicherlich fehlen und wir hoffen, das „Tüüt“ nach seiner Auszeit wieder das blaue Trikot der HSG überstreifen wird. Bis dahin wünschen wir ihm eine erholsame Zeit!

Aber jetzt.... die Neuen der 1. Herrenmannschaft:

Vom bereits als Absteiger feststehenden Oberligisten TV Birkesdorf kommt Dominik Brandt. Der junge sympathische Linkshänder ist sowohl im rechten Rückraum, wie auch auf der Außenbahn einsetzbar. Dominik konnte schon zusammen mit Jozo als Trainer beim TV Birkesdorf, die Aufstiege von der Landesliga bis durch zur Oberliga feiern und hofft das in Merkstein, zumindest bis in die Verbandsliga, wiederholen zu können.

Ebenfalls ein junger sympathischer Linkshänder kommt vom TV Weiden aus der Oberligamannschaft zu uns. Nils Hartmann! Der torgefährliche Rückraumspieler konnte uns schon vor zwei Jahren überzeugen, aber auch mächtig ärgern, als er als Gegenspieler noch im Trikot von Weiden 2, uns in den Landesliga Meisterschaftsspielen fast im Alleingang „abschoss“.

Stefan Schenk heißt unser dritter Neuzugang. Der gelernte Kreisläufer und Abwehrspezialist ist schon etwas erfahrener als unsere jungen Linkshänder. Deswegen konnte er schon öfters in der Landesliga, sowohl im Trikot des TV Scherberg, als auch bei Borussia Brand, gegen die HSG Merkstein spielen und seine Leistung unter Beweis stellen.

Der vorerst letzte Neuzugang ist eigentlich nicht neu. Er ist nur wieder gesund. Stefan Meyer wird nach 1 1⁄2 jähriger Verletzungspause nach seinem Kreuzbandriss, wieder die Torhüter der HSG Merkstein verstärken und hoffentlich zur alten Stärke zurück finden.

Wir freuen uns riesig auf alle vier Neuzugänge, wünschen ihnen eine erfolgreiche Zeit und viel Spaß bei der HSG Merkstein.

Herzlich Willkommen!
© 1999 - 2015 HSG Merkstein
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.