Willkommen auf der Homepage der
HSG Merkstein
counter Counter-Box
Aktuelle Spiele vom 21.04.15 bis 26.04.15
TV Weiden - HSG mA _ : _ #
HSG mB1 - SR Aachen 36 : 22 #
Stolberg - HSG wD 0 : 1 #
Nächste Spiele vom 26.04.15 bis 01.05.15
26.04.15 18:00 TV Weiden - HSG mA
Alle Heimspiele der HSG Mannschaften im Überblick
A-Jugend, Kreisqualifikationsturnier 19.04.2015
HSG Merkstein : BTB Aachen 8:8
Gegen den vermeintlich stärksten Gegner des Spiels musste die HSG direkt im ersten Spiel ran. Die fehlende Spielpraxis nach der langen Pause war den Jungs deutlich anzumerken. In den ersten Minuten fehlte in der Abwehr häufig der entscheidende Schritt, im Angriff scheiterte man zu oft an dem gut aufgelegten Torhüter oder an der eigenen Konzentration. So lief man über 5:2 und 7:3 einem großen Rückstand hinterher. Einige Umstellungen im Angriff und die Umstellung auf eine 6:0 in der Abwehr brachten uns wieder ins Spiel. Konsequente Abwehrarbeit und ein besser aufgelegter Stefan im Tor ließen in der Folgezeit nichts mehr zu. Über das Unentschieden (7:7) konnte die Mannschaft sogar in Führung gehen und hatte 2 Angriffe die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Dies gelang nicht. BTB konnte ausgleichen und der letzte Wurf auf HSG Seite fand nicht das Ziel, so dass es ein gerechtes Remis gab.

SG Eschweiler : HSG Merkstein 4:8
Nach dem wichtigen Punktgewinn gegen BTB ging es gegen Eschweiler. Die Mannschaft war größtenteils vom Pokalhalbfinale vor 2 Monaten bekannt. In den ersten Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen und im Angriff trat sich die HSG wieder schwer. Eschweiler hatte teilweise Wurfpech. Durch einen besseren Abschluss und eine erneut starke Abwehrleistung konnte man sich doch frühzeitig über 3:2 absetzen und mit 8:4 gewinnen.

TV Roetgen : SG Eschweiler 3:12
Schnell konnte sich Eschweiler gegen limitierte Roetgener absetzen und das Spiel mit 3:12 sehr deutlich gewinnen und aufzeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist.

BTB Aachen : TV Roetgen 4:12
Aachen zeigte den Voreifelern die Grenzen auf und konnten durch eine Vielzahl von Kontern schnell die zweite Reihe auf Feld bringen und Kräfte für das "Finale" gegen Eschweiler sparen.

SG Eschweiler : BTB Aachen 11:10
Entgegen den Vorhersagen vor dem Spiel konnte der Außenseiter BTB Paroli bieten und früh mit 3:1 führen. Nach dem 3:3 nahm Eschweiler die Initiative in die Hand und brachte BTB durch eine konsequente Abwehrarbeit zum Verzweifeln. Auch eine Unterzahlsituation brachte Eschweiler nicht aus dem Konzept und eine 2 Minutenstrafe gegen BTB wurde dann genutzt um vorentscheidend auf 7:10 davonzuziehen.

TV Roetgen : HSG Merkstein 6:16
Mit dem Sieg Eschweilers stand fest, dass mit einem Sieg gegen Roetgen der Turniersieg feststeht aber eine Niederlage das frühe Aus in der Qualifikation bedeuten würde. Konzentriert gingen wir daher zu Werke und konnten nach kurzer Zeit über 3:2 das Spiel einseitig gestalten. Eine variable Deckung machte es Roetgen schwer und durch Konter konnten einfache Tore erzielt werden. Nach 10 Minuten wurde durchgewechselt, so dass ein Bruch ins Spiel kam. Alle Spieler erhielten ihre Spielanteile. Trotzdem setzte man sich am Ende souverän durch.

Ausblick:

Als Erster des Qualifikationsturniers auf Kreisebene darf die HSG Merkstein jetzt in die nächste Runde einziehen und spielt in der HVM Quali Gruppe 2 mit TV Weiden, TV Palmersheim, HSG Rösrath/Forsbach, HSG Refrath/Hand und TuS Derschlag um die Plätze für die Mittelrheinligaplätze. Nächste Woche geht es gegen TV Weiden in der Parkstraße (So. 18:00 Uhr) los. Das erste Heimspiel ist eine Woche später gegen den TV Palmersheim.

Nils Gehlich
21. Spieltag, Kreisklasse 17.04.2015
TV Gürzenich - HSG Merkstein 13:37 (8:20)
Am Sonntagmorgen fuhren wir zur frühen Stunde zum vorletzten Spiel der Saison zu dem Tabellen 4. TV Gürzenich. Ein Sieg war Pflicht, das wussten wir, aber auch die Tordifferenz sollte Stimmen. Schon beim Aufwärmen spürte man, dass wir alle hochmotiviert und heiß aufs Spiel waren. Vom Anpfiff an Stand die Deckung stabil, sodass es kaum Torchancen für die Gegner gab. Auch im Angriff verwandelten wir sowohl Spielzüge als auch 1:1 Aktionen in sichere Tore. Nach 10 Minuten stand es somit 3:8. in der 17. Minute stand Hannah, die das ganze Spiel über gute Leistung brachte, ihre erste 7m Parade. Die zweite folgte in der 20. Minute und in Kombination mit einigen Tempogegenstößen konnten wir mit 8:20 in die Halbzeitpause gehen.
Die ersten Minuten der 2. Halbzeit gestalteten sich etwas holprig. Wir hatten zunächst Schwierigkeiten uns auf den umgestellten Angriff der Gegner einzustellen. Zu unserem Glück hatten aber auch Sie ihre Probleme den Ball den Ball ins Tor zu bekommen.
Wir fingen uns nach ein paar harten Worten von Horschi und Christina und holten uns ab der 40. Minute wieder den Ball.
Mit 7 Tempogegenstößen in Folge, einem starken Angriff und einer standhaften Deckung (keine Gegentore ab 44. Minute) gewannen wir das Spiel mit dem hervorragenden Ergebnis 13:37.
Alles in allem war es ein faires & gutes Spiel. Vielen Dank an den Schiedsrichter für die tolle Leistung als Unparteiischer & an die Mädels des Gürzenicher TV für die Glückwünsche nach dem Spiel.

Es spielten für die HSG Damen:
H. Heinen (3 7m gehalten), J. Keller (Tor), Y. Klein (2), I. Tschage (2), M. Vierbuchen (1), N. Reimersdahl (2), N. Bressers (1), L. Winkler (1), L. Kersgens (6), S. Kersgens (4/1), J. Henke (1), L. Plum (7/3), H. Hafenrichter (10), H. Strandberg

Yvonne Klein
Neuigkeiten aus dem Seniorenbereich 15.04.2015
Nach zuletzt positiven Meldungen aus dem Jugendbereich, gibt es leider auch weniger erfreuliche Nachrichten zu vermelden.

Nach leider nur einem Jahr als Trainer der 2. Herrenmannschaft, verlässt uns Ralf Bangel wieder. Ralf hat hier eine super Arbeit geleistet und die junge Mannschaft, gespickt mit erfahrenen Spielern, auf den richtigen Weg gebracht.
Die Trainingsbeteiligung ist gestiegen und die Spielkultur hatte auch zugenommen. Der derzeit gute 5. Platz in der 1.Kreisklasse, ist ein Zeichen seiner guten Arbeit. Mit etwas mehr Glück und weniger Verletzungspech wäre auch ein Platz unter die ersten Drei möglich gewesen. Wir bedauern Ralfs Entscheidung und wünschen ihm alles Gute. Derweil laufen die Bemühungen des Vorstandes, einen adäquaten Ersatz für Ralf zu finden.

Uns nicht direkt verlassen, aber erst einmal eine Spielpause einlegen, wird Mevlüt Bardak. Die „Linke Klebe“ der 1.Herrenmannschaft, wird in den Sommerferien beruflich in Spanien verweilen und will danach eine Auszeit vom Handball, um auch seine Blessuren und Verletzungen in Ruhe auskurieren zu können. Einer unserer Publikumslieblinge wird uns sicherlich fehlen und wir hoffen, das „Tüüt“ nach seiner Auszeit wieder das blaue Trikot der HSG überstreifen wird. Bis dahin wünschen wir ihm eine erholsame Zeit!

Aber jetzt.... die Neuen der 1. Herrenmannschaft:

Vom bereits als Absteiger feststehenden Oberligisten TV Birkesdorf kommt Dominik Brandt. Der junge sympathische Linkshänder ist sowohl im rechten Rückraum, wie auch auf der Außenbahn einsetzbar. Dominik konnte schon zusammen mit Jozo als Trainer beim TV Birkesdorf, die Aufstiege von der Landesliga bis durch zur Oberliga feiern und hofft das in Merkstein, zumindest bis in die Verbandsliga, wiederholen zu können.

Ebenfalls ein junger sympathischer Linkshänder kommt vom TV Weiden aus der Oberligamannschaft zu uns. Nils Hartmann! Der torgefährliche Rückraumspieler konnte uns schon vor zwei Jahren überzeugen, aber auch mächtig ärgern, als er als Gegenspieler noch im Trikot von Weiden 2, uns in den Landesliga Meisterschaftsspielen fast im Alleingang „abschoss“.

Stefan Schenk heißt unser dritter Neuzugang. Der gelernte Kreisläufer und Abwehrspezialist ist schon etwas erfahrener als unsere jungen Linkshänder. Deswegen konnte er schon öfters in der Landesliga, sowohl im Trikot des TV Scherberg, als auch bei Borussia Brand, gegen die HSG Merkstein spielen und seine Leistung unter Beweis stellen.

Der vorerst letzte Neuzugang ist eigentlich nicht neu. Er ist nur wieder gesund. Stefan Meyer wird nach 1 1⁄2 jähriger Verletzungspause nach seinem Kreuzbandriss, wieder die Torhüter der HSG Merkstein verstärken und hoffentlich zur alten Stärke zurück finden.

Wir freuen uns riesig auf alle vier Neuzugänge, wünschen ihnen eine erfolgreiche Zeit und viel Spaß bei der HSG Merkstein.

Herzlich Willkommen!
23. Spieltag, HVM Landesliga A 24.03.2015
HSG Merkstein - TV Weiden 2 30:26 (15:13)
Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen. Erst beim Stand von 2:5 fand Merkstein ins Spiel. Mit einer offensiveren Deckung gegen Sven Leonhardt kamen die Gastgeber nicht gut zurecht. Zudem zeigte Niclas Elsen, der später wegen einer Verletzung ausgewechselt werden musste, im TV-Tor einige gute Paraden. Nach dem Rückstand glich Merkstein zum 7:7 aus. Zum Ende der Halbzeit setzte sich die HSG leicht ab.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte die stärkste Phase der Blau-Weißen. Der Vorsprung wurde auf 24:18 (45.) ausgebaut, und beim 29:22 war das Derby entschieden. Weiden versuchte es mit offener Manndeckung, aber das Schellings-Team brachte den Vorsprung routiniert über die Zeit. „Bei uns machte sich das Fehlen von Frings und Unland bemerkbar. Zu viele Fehlwürfe und zahlreiche technische Fehler sorgten für die Niederlage. Mit einer etwas konzentrierteren Leistung wäre durchaus mehr drin gewesen“, musste WTV-Spielertrainer Christoph Scharpenberg feststellen.

Merksteins Torschützen: H. Ronkartz, Sarac (je 6), S. Leonhardt (6/2), Th. Dickmanns (5), P. Offermanns (4/1), Pestel (3)

Aachener Nachrichten
20. Spieltag, Damen Kreisklasse 23.03.2015
HSG Merkstein - Schwarz-Rot Aachen 4 19:20 (7:8)
Dieses Spiel gegen Schwarz-Rot Aachen bedarf nicht vieler Worte. Unser Ehrgeiz war verloren, Motivation Fehlanzeige - so kam es sicherlich bei unseren Zuschauern an. Wir spielten mit zu wenig Druck auf die Deckung und schlossen viel zu unsicher ab. Unruhen innerhalb der Mannschaft machten die Situation auch nicht besser.
Alle Hoffnung lag darauf, dass man sich in der Pause zusammenreißt und in der zweiten Halbzeit dann einen besseren Handball spielte. Die ersten Minuten der 2. Halbzeit waren auch besser. Wir spielten schnell durch, führten Spielzüge bis zum Ende durch und schlossen sicher ab. Auch die Deckung stand in sicherer. Doch der Rest der Halbzeit, verlief wiedermal viel zu durchwachsen. So mussten wir eine knappe Niederlage einstecken und hoffen, dass wir im nächsten Spiel wieder einen Sieg holen.

Für die HSG spielten:
J.Keller, Y. Klein (2), I. Tschage (4), N. Stevens (1), N. Bressers (7/1), N. Reimersdahl (1), F. Duman (2), M. Vierbuchen (2), N. Borrmann, L. Winkler

Selina Emundts
Jugendabteilung stellt weitere Weichen für die Zukunft! 11.03.2015
Neben Jork Schellings, der zur kommenden Saison die männliche B-Jugend der HSG Merkstein trainieren wird, stehen nun weitere Personalien fest.

Für die männliche A-Jugend konnte man Nils Gehlich gewinnen. Der 27 jährige studierte Physiker spielt bei Westwacht Weiden in der Oberliga. Der Kreisläufer ist Inhaber der Handballtrainer B-Lizenz und konnte letztes Jahr schon bei der männlichen B1 (Jahrgang 1998) Jugendtrainerluft bei der HSG Merkstein schnuppern.

Ebenfalls schon seit letzter Saison als Jugendtrainer mit dabei ist Karl-Heinz Goebels. "Kalle" trainierte recht erfolgreich die männliche B2 (Jahrgang 1999) und wurde mit ihnen Vize-Kreismeister. Er wird der neue Chef bei der weiblichen A-Jugend. Der Vater von drei Töchtern (zwei Mädels spielen bei der HSG) hat schon in der Damen-Oberliga und Damen-Landesliga trainiert und selbst jahrelang erfolgreich als Kreisläufer bei Alemannia Aachen in der Regionalliga gespielt.

Die HSG Merkstein ist glücklich, solche guten Trainer für die Jugend in ihren Reihen zu haben.

Auch in den anderen Jugendmannschaften stehen die Trainer + Betreuer zum größten Teil fest, so dass man sich jetzt voll und ganz auf die bevorstehenden HVM-Qualifikationsspiele und die Sommerrunde (beides beginnt nach den Osterferien) konzentrieren kann. Diese werden demnächst ebenfalls vorgestellt.

Andreas Horschig
Jugenleiter
21. Spieltag, HVM Landesliga A 10.03.2015
HSG Merkstein - BTB Aachen 2 45:29 (19:15)
Merkstein ist die Revanche für die Hinspielniederlage gelungen, und die BTB-Reserve hat den direkten Anschluss an den Spitzenreiter verloren. Zu Beginn verlief das Derby ausgeglichen, die Burtscheider setzten sich immer wieder durch schnelle Angriffe ab. Erst 7:10 und 10:13 hinten liegend, fanden die Gastgeber zu ihrem Spiel. Als die Blau-Weißen zum 15:15 (25.) ausglichen, kamen sie in Fahrt. Die HSG-Abwehr hatte Beton angerührt. Vier erfolgreiche Tempogegenstöße stellten den Spielverlauf auf den Kopf.

In Halbzeit 2 machte die HSG so weiter. Die Abwehr stand sicherer gegen die schnellen Angriffe der Gäste, im eigenen Angriff nutzte man jede noch so kleine Lücke. In der 45. Minute hatte Merkstein einen 30:20-Vorsprung erspielt. „Spielerisch klappte in der Phase nahezu alles. Das war eine sensationelle Revanche für die hohe Niederlage im Hinspiel“, freute sich HSG-Trainer Jork Schellings. „Wir haben gegen Ende der ersten Hälfte unseren Faden verloren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir nicht gut ins Spiel und wurden überrollt“, erkannte BTB-Trainer Andy Palm.

Merksteins Torschützen: Hergesell (11/4), Pestel (8) Thoma (7), Sarac (6), S. Leonhardt (4), T. Offermanns, Bardak (je 3), T. Ronkartz (2), T. Dickmanns

Aachener Nachrichten
Jork Schellings bleibt uns erhalten 09.03.2015
Und da ist sie, die weitere gute Nachricht von Seiten der HSG Merkstein
Jork wird zur kommenden Saison unsere talentierte männliche B-Jugend (Jahrgang 1999/2000 - C-Jugend HVM Halbfinale gegen Gummersbach) als Trainer übernehmen und zusammen mit dem Jugendleiter Andreas Horschig, weiter konzeptionell an der Entwicklung unserer Jugendabteilung arbeiten.
Die HSG Merkstein ist sehr glücklich über Jorks Entscheidung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.
Spielverlegungen 06.03.2015
Das Spiel der Damen am Samstag gegen Alemannia Aachen wird auf Bitten der Gäste verlegt. Neuer Termin ist Donnerstag, 19.03.2015 um 19:30 Uhr.

Auch das Spiel der 3. Mannschaft in Birkesdorf wird verlegt. Hier gibt es allerdings noch keinen neuen Termin.
Pfingsten 2015 03.03.2015
Pfingstturnier in Kriftel vom 22.5. bis 25.5.2015
Dieses Jahr nehmen wir mit unseren Jugendmannschaften ab der D-Jugend am Pfingstturnier des TuS Kriftel (Main-Taunus-Kreis, Hessen) teil. Wir werden am Freitag, den 22.5. gegen ca. 17:00 Uhr, an der Sporthalle Europaschule abfahren und am Pfingstmontag zurückkehren. Samstag bzw. Sonntag finden die Handballturniere statt.

Weiter Infos + Anmeldeformular Pfingsten 2015

Das Formular könnt ihr ausgedruckt euren Trainern geben, oder aber ausgefüllt per E-Mail an jugend@hsg-merkstein.de oder andreas.horschig@web.de schicken.
17. Spieltag, Damen Kreisklasse 03.03.2015
HSG Merkstein - TFB Röhe 24:15 (12:10)
Auch am vergangenen Freitag mussten wir uns wieder einem neuen Gegner stellen. Dieses Mal wollten wir gegen den TFB Röhe siegen, doch dieses Spiel lief ab der ersten Minute nicht wirklich gut. Zwar hatten wir, wie jedes Spiel, vor, mit hohem Tempo und viel Druck auf die Deckung zu spielen, jedoch gelang uns dies nur bedingt.
Unsere Pässe und vor allem Abschlüsse aufs Tor wurden immer unkonzentrierter. Viele Bälle trafen genau den Torwart. Daher konnten wir nur mit einer 2 Tore Führung in die Halbzeit gehen (12:10).
Ebenso unsicher verliefen die ersten zehn Minuten der 2. Halbzeit. Dann aber berappelten wir uns und fingen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr an viel konzentrierter und ehrgeiziger zu spielen. Wir waren von nun an schnell genug, um die Manndeckung gegen zwei Spielerinnen zu halten und so die auftretende Unsicherheit der Gegner für uns bzw. für schnelle Tempogegenstößen zu nutzen.
Bis zum Timeout in der 47. Minute konnten wir uns dann mit sechs Toren absetzen (18:13). Nach dem Timeout blieben wir weiter sehr konsequent und auch unsere Torhüterin Hannah hatte von nun an alle Bälle sicher unter Kontrolle (11 gehaltene Bälle). So gewannen wir auch dieses Spiel mit 24:15.

Für die HSG spielten:
H. Heinen, Y. Klein (3/1), I. Tschage (2), N. Stevens (3/1), N. Borrmann (1), H. Hafenrichter (2), L. Kersgens (9), K. Grunewald (3), H. Strandberg (1), S. Kersgens

Selina Emundts
Weibliche E-Jugend Doublesieger 02.03.2015
Nach der Meisterschaft ohne Punktverlust hat unsere weibliche E-Jugend nun auch den Kreispokal gewonnen. Im Finale gab es einen 16:0 Erfolg gegen die HSG Würselen.
Glückwunsch zu diesem Erfolg! Ihr seid die erfolgreichste HSG Mannschaft!

1. Mannschaft 27.02.2015
Trainerwechsel zur neuen Saison
Nach 2 ½ Jahren sehr guter Arbeit von Jork Schellings, wechselt nun das Kommando bei der 1.Herrenmannschaft der HSG Merkstein.
Zur neuen Saison wird Jozo Petrovic in Merkstein an der Seitenlinie stehen. Jozo trainiert derzeit noch die Oberligamannschaft des TV Birkesdorf und wir sind froh, dass sich Jozo nach zwei konstruktiven Gesprächen, für uns entschieden hat. Die HSG Merkstein hofft aber ebenso auf ein weiteren Verbleib von Jork Schellings. Seine Qualitäten stehen ausser Frage und aus dem Grund haben wir Jork ein Angebot unterbreitet, in anderer Funktion bei der HSG Merkstein weiterzumachen. Jork ist für diese Aufgaben genau der Richtige und wir sind guter Dinge, dass es evtl. nächste Woche schon, weitere gute Neuigkeiten geben wird.

Der Vorstand
16. Spieltag, Kreisklasse 26.02.2015
Eschweiler SG - HSG Merkstein 10:27 (7:12)
Am vergangenen Samstag stand das Spiel gegen die Damen aus Eschweiler an. In der ersten Halbzeit fanden wir nicht wirklich ins Spiel. Wir waren teilweise viel zu inkonsequent in der Deckung und machten nicht bis zum Schluss zu. So kassierten wir Tore, die wir zum größten Teil hätten vermeiden können. Auch im Angriff waren wir in vielen Situationen zu hektisch. Es gelang uns nicht durchzuspielen, geschweige denn einen Spielzug vernünftig auszuführen. Ein gutes Zusammenspiel der Mannschaft war in dieser Halbzeit leider nicht zu erkennen.
So gingen wir nur mit einer 5 Tore Führung in die Halbzeit. Während der Pause beruhigten wir uns allerdings und waren von nun an voller Tatendrang, dass Spiel höher zu gewinnen. Gesagt - getan!
Von der ersten Minute der zweiten Halbzeit, waren wir viel konzentrierter und fingen einige Bälle der Gegner ab um schnelle Tempogegenstößen laufen zu können. Wir spielten mit mehr Druck und Tempo. Bis zum Timeout (51. Min) konnten wir so mit 10:20 in Führung gehen. Diese Führung bauten wir bis zum Ende sogar noch auf 10:27 aus.

Für die HSG spielten:
H. Heinen, Y. Klein (4/1), I. Tschage (7), F. Duman (4), N. Bressers (4), N. Stevens (6/5), L. Kersgens (1), L. Plum (1), N. Borrmann

Selina Emundts
© 1999 - 2015 HSG Merkstein
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.