Willkommen auf der Homepage der
HSG Merkstein
counter Counter-Box
Aktuelle Spiele vom 24.09.16 bis 29.09.16
HSG He1 - Opladen 2 26 : 27 #
HSG He2 - Stolberg 2 24 : 24 #
HSG He3 - Übach-Palenberg 3 36 : 16 #
Bardenberg - HSG Da1 25 : 30 #
PSV Aachen - HSG Da2 10 : 14 #
HSG mA2 - Düren/Birkesdorf 2 18 : 22 #
JSG mB2 - Eschweiler 2 24 : 12 #
Eschweiler - HSG mC1 21 : 21 #
HSG mC2 - Alsdorf 32 : 14 #
Setterich - HSG mD 11 : 8 #
HSG wD1 - Würselen 18 : 17 #
Alem. Aachen - HSG wE 0 : 1 #
Nächste Spiele vom 29.09.16 bis 04.10.16
01.10.16 17:00 Rheinbach 2 - HSG He1
01.10.16 13:30 Ww Weiden 3 - HSG He2
02.10.16 18:00 HSG Da1 - SR Aachen 3
02.10.16 14:00 Oberwiehl - HSG mA1
01.10.16 15:45 Gürzenich - HSG mA2
02.10.16 14:15 Stolberger - HSG mC2
02.10.16 16:30 HSG wC - Würselen
02.10.16 15:00 HSG mE - BTB Aachen
02.10.16 13:30 HSG gF - Stolberg
Alle Heimspiele der HSG Mannschaften im Überblick
3. Spieltag, HVM Verbandsliga 27.09.2016
HSG Merkstein - TuS Opladen 2 26:27 (20:15)
Am Samstagabend empfing die erste Mannschaft der HSG die zweite Mannschaft des TuS Opladen. Die HSG begann mit einer konzentrierten und motivierten Einstellung in Abwehr und Angriff. Schon in den Trainingseinheiten unter Woche zeigte die Mannschaft, dass die Einstellung stimmt, sagte Trainer Jozo Petrovic. Nachdem es nach 8 Minuten schon 5:5 stand, stand es nach 17 Minuten 8:8. Danach drehte die HSG auf. Man spielte sehr variabel und der Rückraum konnte entscheidende Akzente setzen. Hinten stand man sicher, sodass man eine Halbzeitführung von 20:15 herauswerfen konnte.
Trainer Jozo Petrovic motivierte seine Mannen nochmal in der Halbzeitpause und „dass man sich von der Euphoriewelle der ersten Halbzeit einfach tragen lassen soll“.
Man spielte bis zur 37 Minuten gut weiter, dann schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in Abspiele und Torwürfe. Opladen kam näher ran, um dann in der 53 Minute das erste Mal zum 24:24 auszugleichen. Noch einmal konnte man in Führung gehen, doch dies war die letzte Führung an diesem Abend für die Mannschaft von Jozo Petrovic. Opladen glich in der 57. Minute aus und ging im folgenden Angriff zum ersten Mal in Führung. Am Ende verlor die HSG unglücklich mit 26:27.
Trainer Jozo Petrovic fasste das Spiel wie folgt zusammen und gab einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben (4 Auswärtsspiele in Folge):
„Wir haben heute eine tolle erste Halbzeit gespielt, in der jeder meiner Spieler 100 % gegeben hat. In der zweiten Halbzeit sind wir wieder in das Muster unserer Spiele der vergangenen Wochen gefallen. Zudem haben wir wieder einmal das Spiel im Angriff verloren. Da fehlten uns im zweiten Durchgang die Cleverness und die nötige Ruhe. Wir zahlen momentan noch viel Lehrgeld. Doch ich hoffe, dass der ein oder andere verletzte Spieler bald wieder zurückkehrt und wir schnell ein Erfolgserlebnis für uns verbuchen können“.

Für die HSG spielten:
Dennis Brandt, Stephan Langer (beide Tor); Dominik Brandt, Johannes Eiche, Nils Hartmann, Jannis Klinkenberg, Daniel Pestel, Stefan Schenk, Tim Frauenrath, Philipp Offermanns, Marcel Dickmanns, Sidney Rubner, Christopher Adams, Jörg Thoma

Chris Adams
3. Spieltag, 2. Kreisklasse 25.09.2016
HSG Merkstein 3 - VfR Übach-Palenberg 3 36:16 (16:7)
Nachdem wir unsere klassische Saisonvorbereitung mit den ersten beiden Spielen beendet haben, läuft es jetzt wie geschmiert.
Im ewig jungen Klassiker haben wir uns wieder von unserer besten Seite gezeigt. Horschi hielt, was zu halten war (und was er überhaupt gesehen hat ;-) ) und im Angriff hat unsere Geheimwaffe Nievel gestochen. Dazu flitzte Andi die Linie rauf und runter wie in jungen Jahren, der Wahnsinn!
Fazit: Starke Deckung, starker Keeper, effektives Angriffsspiel, 1. Sieg.

Für die HSG spielten:
Horschi, Imad (4), Siggi (1), Nievel (2), Belle (10), Robin (3), Henry (6), Heino (3), Andi (4), Dicken (2)

Belle
3. Spieltag, HVM Verbandsliga 23.09.2016
Vorbericht: HSG Merkstein - TuS Opladen 2
Am Samstagabend, 24.09.2016 empfängt die HSG in der Verbandsliga um 20 Uhr in der Sporthalle der Europaschule die zweite Mannschaft des TuS Opladen. Personell hat sich im Vergleich zur letzten Woche nicht viel verändert. Bei der HSG fallen weiter Thomas Bach, Thorsten Dickmanns und Niklas Kreher aus, fraglich sind noch die Spieler Stephan Meyer und Stefan Schenk.
Trainer Jozo Petrovic weist auf folgende Stärken der Gäste hin: „ Wir müssen unglaublich auf ihren gefährlichen Rückraum achten, sowie das Tempospiel unterbinden. Dagegen müssen wir unsere Tugenden ausspielen, die bis jetzt leider nicht zum Tragen gekommen sind. Diese sind Leidenschaft, Wille und der Glaube an die eigene Stärke. Dazu müssen wir eine starke Abwehr stellen, sowie endlich unsere Chancen im Angriff nutzen“.
Unser Gast aus Opladen ist recht ausgeglichen in die Saison gestartet. Sie verloren das erste Spiel in Birkesdorf, dafür revanchierten sie sich mit einem deutlichen Heimsieg gegen unseren Mitaufsteiger aus Rheinbach.
Man kann gespannt sein, wie die Mannschaft aufläuft, da es in der letzten Saison immer wieder Abstellungen aus der 1. Mannschaft der Opladener gab.
Also liebe HSG Fans kommt am Samstag in die Halle und unterstützt unsere Jungs, damit wir am Ende endlich die ersten zwei Punkte in der Verbandsliga feiern können und dem Slogan unseres Athletiktrainers Dirk Ortmanns folgen:
DIE HSG kann VERBANDSLIGA!!!!!!!

Chris Adams
2. Spieltag, HVM Verbandsliga 22.09.2016
HSG Euskirchen - HSG Merkstein 32:28 (15:13)
Am Samstag Abend fuhr die erste Mannschaft zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Verbandsliga nach Euskirchen. In diesem Spiel musste Trainer Jozo Petrovic auf die Verletzten Thomas Bach, Thorsten Dickmanns und den erkrankten Niklas Kreher verzichten.

Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe, in der die Merksteiner Jungs lange in Führung lagen, doch richtig absetzen konnte man sich nicht. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit ging die Mannschaft aus Euskirchen vor heimischer Kulisse das erste Mal in Führung und baute diese zu einer Halbzeitführung von 15:13 aus.

Zur zweiten Halbzweit motivierte Trainer Jozo Petrovic seine Mannen nochmal und erinnerte an die Tugenden der letzten Saison.

Euskirchen konnte die Führung von 2 Toren halten, zeitweise sogar auf 5 Tore ausbauen. Dann sah Trainer Jozo Petrovic sich gezwungen in der 42 Spielminute eine Auszeit zu nehmen und seine Mannschaft noch einmal wachzurütteln. Die Auszeit zeigte leider keine Wirkung, sodass die HSG Euskirchen ihren Vorsprung bis zum Ende halten und verdient mit 32:28 gegen Merkstein siegen konnte.

Trainer Jozo Petrovic fasste das Spiel wie folgt zusammen: „Wenn in einem Spiel der Wischer den meisten Einsatz zeigen musste, sagt das ja viel über das Spieltempo aus. Leider reagierten die Schiedsrichter sehr unglücklich und durch diese Wischerei konnte kein flüssiger Spielverlauf entstehen. Aber dies soll keine Entschuldigung sein, denn meine Mannschaft hätte auch so das Spiel drehen können und in der ein oder anderen Situation cleverer agieren müssen. Jetzt hoffe ich, dass meine Jungs nächsten Samstag gegen Opladen eine andere Einstellung und Leistung zeigen und somit sich endlich belohnen.

Für die HSG spielten:
Meyer, Dennis Brandt (Tor); Dominik Brandt, Hartmann, Offermanns, Ronkartz, Klinkenberg, Pestel, Adams, Thoma, Eiche, M. Dickmanns, Rubner und Frauenrath

Chris Adams
2. Spieltag, HVM Verbandsliga 16.09.2016
Vorbericht: HSG Euskirchen - HSG Merkstein
Am Samstag den 17.09.2016 fährt die 1. Mannschaft der HSG Merkstein nach Euskirchen., wo man sich um 19:30 Uhr gegenüber steht. Dem langjährigen Rivalen aus Euskirchen stand man sich jetzt 1 Jahr nicht gegenüber, da die HSG aus Euskirchen den Sprung in die Verbandsliga ein Jahr früher schaffte als die HSG Merkstein.
Trainer Jozo Petrovic fasste wie folgt den Gegner zusammen. Sie haben einen starken Rückraum und werden versuchen uns mit lang vorgetragenen Angriffen zur Fehlern zu zwingen. Wir dagegen müssen, jederzeit hellwach sein, voll konzentriert in das Spiel gehen und den gegebenen Kampf annehmen, so ist die Chance sehr groß zwei Punkte mit nach Merkstein nehmen.
Personell wird sich im Vergleich zum Spiel wenig verändern, Thorsten Dickmanns und Thomas Bach fallen definitiv verletzt aus, sowie der privat verhinderte Stefan Schenk. Zudem sind die Einsätze von Jörg Thoma und Hannes Ronkartz berufsbedingt fraglich.
Trotzdem wird Trainer Jozo Petrovic eine hochmotivierte Merksteiner Mannschaft in das Spiel schicken.
Die Mannschaft wird sich über Unterstützung in dem Auswärtsspiel sehr freuen, um dann gemeinsam die ersten zwei Punkte in der Verbandsliga feiern.

Chris Adams
1. Spieltag, HVM Verbandsliga 12.09.2016
HSG Merkstein – VfL Bardenberg 18:22 (11:9)
Beide Teams zeigten im Derby jeweils ihre zwei Gesichter. In Hälfte eins dominierte Merkstein nach Belieben, versäumte es aber, den Sack zuzumachen. Die HSG spielte im Angriff variabel, führte 5:2 (10.). Dennis Brandt im HSG-Tor zeigte eine gute Vorstellung, so dass die Gastgeber über 8:5 (18.) bis zur Pause vorne lagen, doch fehlten die Tore, weil zu viel Chancen liegengelassen wurden. Merkstein verschlief den Start zu Hälfte 2, die Gäste fanden in die Partie, glichen zum 13:13 (40.) aus, die HSG ließ weiter viele Möglichkeiten aus. Die VfL-Abwehr und Torhüter Marcel Lahoye steigerten sich, glichen zum 17:17 (55.) aus. In dieser Phase ließ der Gastgeber Biss und Leidenschaft vermissen und bestrafte sich mit einer Roten Karte. Bardenberg ging nach einer kleinen Serie mit 20:17 in Führung und ließ sich nicht mehr einholen.

„Am Ende gewinnt die glücklichere, aber in keinem Fall bessere Mannschaft. Kompliment an Bardenberg für den kämpferischen Einsatz. Wir haben uns selbst geschlagen, müssen uns in Angriff und Abwehr steigern“, war HSG-Trainer Jozo Petrovic nicht zufrieden. „Trotz großer Nervosität im Angriff und zu vielen Ballverlusten war die sehr gute Abwehrleistung, zusammen mit einem hervorragenden Torhüter Lahoye (50 Prozent gehaltene Bälle) die Basis des Sieges. Wir müssen aber die Fehlerquote im Angriff reduzieren“, schätzt VfL-Co-Trainer Christoph Kuhlen den Erfolg realistisch ein.

Merksteins Torschützen: Do. Brandt (6/4), Klinkenberg (4), Eiche (3), Offermanns, Adams, M. Dickmanns, Rubner, Frauenrath

VfL-Torschützen: Hermanns (6), Gellin (5/1), Michelmann (4), Akintunde (3), Lindner, Matt (je 2)

Quelle: Aachener Nachrichten
Spielpläne online 05.09.2016
Auf den Mannschaftsseiten sind nun die Spielpläne für die kommende Saison online.
Insgesamt nehmen nächste Saison 20 Mannschaften am Spielbetrieb teil. Rekord für die HSG Merkstein!
Nina Beck in HVM Mittelrheinauswahl !!! 08.08.2016
Bild
Mit Nina Beck aus der weiblichen C-Jugend, hat die erste Spieler(in) der HSG Merkstein überhaupt, den Sprung in die Mittelrheinauswahl geschafft.
Nach mehreren harten Auswahltrainings, bei denen unter anderem auch turnerische Fähigkeiten verlangt wurden, konnte Nina die Trainer überzeugen und ist jetzt in der HVM Auswahl ihres Jahrgangs 2003.

Glückwunsch Nina, ein toller Erfolg, aber auch ein Zeichen der guten Jugendarbeit und ein Verdienst der Trainer Sascha und Dirk!
Weitere Neuigkeiten bei der HSG 07.08.2016
Nachdem es aufgrund der geringen Spieleranzahl in der letzten Saison keine männliche E-Jugend gab, sind wir froh, zur Saison 2016/2017, wieder eine Mannschaft melden zu können. Glücklicherweise konnten wir zudem ein neues Trainergespann für die Jungs gewinnen. Seit einiger Zeit werden die Jungs von Selina Emundts (trainierte schon die F-Jugend, C-Lizenz) und Sascha Belz trainiert. Die Arbeit der Beiden sieht bis jetzt sehr vielversprechend aus und wir sind froh, mit Sascha einen neuen Trainer im Kreis unserer Jugendabteilung begrüßen zu können.

Dafür hat uns leider Jork Schellings verlassen. Der Trainer der männlichen A-Jugend, verabschiedete sich, nach erfolgreich gespielter Qualifikation für die Mittelrheinliga, in Richtung Heimat nach Heerlen, wo er das Angebot einer Damenmannschaft angenommen hat. Wir wünschen ihm viel Glück und gutes Gelingen in seinem neuen Verein. Der Kontakt zu Jork bleibt auf jeden Fall weiter bestehen.

Der zweite Trainer neben Jork bei der männlichen A-Jugend, Jan Leonhardt, hat ebenfalls aufgehört. Aber erfreulicherweise nur, um die nächste Herausforderung im eigenen Verein anzunehmen. Jan bestimmt jetzt seit ca. zwei Monaten die Geschicke unserer jungen zweiten Herrenmannschaft. Er ist der richtige Mann auf dieser Position, auch um die jungen A-Jugendlichen, die er noch Bestens kennt und die jetzt alle mit Doppelspielrecht ausgestattet wurden, in den Seniorenbereich (2. Mannschaft) zu integrieren. Die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer stimmt und man ist guter Dinge, eine erfolgreiche Saison zu spielen. Mal schauen wohin die Reise geht. Wir wünschen Jan und der Mannschaft viel Erfolg!

Nachdem beide mA-Jugendtrainer nach der Qualifikation andere Aufgaben übernommen hatten, konnte Jugendleiter Andreas Horschig glücklicherweise zeitnah Ersatz auf den Trainerpositionen finden.
Mit Olaf Wagner und Hans-Peter Dickmanns, beides früher selbst aktive Handballer, sind jetzt zwei weitere neue Gesichter zu den HSG Jugendtrainern dazu gestoßen. Olaf Wagner kommt vom Nachbarn VfR Übach-Palenberg. Dort hatte er zwei Jahre die Leitung der männlichen A-Jugend und trainierte zusammen mit Koos Brongers letzte Saison, recht erfolgreich die zweite Herren des VfR. Ein alter Bekannter ist dagegen Hans-Peter Dickmanns. „Dickie“, Vater von unseren Spielern der ersten Herren Marcel und Thorsten, war erster Seniorentrainer der damaligen, neu gegründeten Spielgemeinschaft, HSG Merkstein. Er führte damals die Herren in die Verbandsliga und ist ebenfalls ein erfahrener Mann auf der Bank. Wir hoffen, dass unsere A-Jugendlichen den nächsten Schritt hin zu den Senioren machen und durch das neue Trainerteam weiterentwickelt werden. Wir freuen uns auf alle Fälle über die Verstärkung bei den HSG Jugendtrainern.
Eine weitere Personalie bei der männlichen A-Jugend ist erfreulicherweise das Comeback von Dylan Mutyaba im Merksteiner Trikot. Dylan wird kommende Saison mit Zweitspielrecht ausgestattet, ebenfalls noch für den VfL Gummersbach in der A-Jugend Bundesliga auf Torjagd gehen. Welcome back Dylan!

Neben der neuen Trainerposition bei der zweiten Herren durch Jan Leonhardt, gibt es leider zwei weitere Änderungen und zwar Abgänge bei der „Zweiten“. So haben sich Marcel Frenz, Linksaußen und von der Jugend an Merksteiner und Roman Lauscher, Torwart und ebenfalls langjähriger Spieler der 2. Herren, dazu entschieden, eine Liga höher zu spielen und die Herausforderung bei Westwacht Weiden 2 in der Kreisliga angenommen. Beide werden dort von dem Merksteiner Jürgen Skrotzki trainiert. Wir wünschen beiden viel Spaß, Glück und Erfolg und ihr wisst ja, wann und wo in Merkstein trainiert wird ;-)
Wir hoffen, die beiden Abgänge durch die aufrückenden A-Jugendlichen kompensieren zu können. Zudem stehen Trainer Leonhardt noch eine bestimmte Anzahl erfahrener Spieler aus der erfolgreichen 3. Herren zur Verfügung. Erfreulicherweise ist der Rest der Truppe, trotz einiger interessanter Angebote für einige Spieler, zusammengeblieben. STARK!!!

Bei der ersten Herren gibt es ebenfalls Neuigkeiten.

Leider wird uns unser langjähriger Spielmacher Mustafa Sarac verlassen. Ihn zieht es aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute und Danke, dass du dich mit dem Verbandsligaaufstieg verabschiedest. Hier in Merkstein, wird immer ein Platz für dich sein.

Auf drei Neuzugänge dürfen sich die Merksteiner Zuschauer freuen. Mit Thomas Bach kommt ein junger starker Torwart vom letztjährigen Ligakonkurrenten und ständigen Rivalen, VfR Übach-Palenberg, zu uns.
Thomas hat uns mit seinen Paraden den frühzeitigen Aufstieg im letzten Spiel gegen den VfR gekostet und unsere Werfer zur Verzweiflung gebracht.
Jetzt hütet er zusammen mit Dennis und Stefan glücklicherweise unser Tor und wir freuen uns auf dieses starke Torhütertrio.
Tim Frauenrath heißt der zweite Neuzugang und kommt ebenfalls von einem letztjährigen Ligakonkurrenten. Der körperlich robuste, wurfgewaltige Rückraumspieler, war letzte Saison noch einer der erfolgreichsten Torschützen bei TV Weiden 2. Tim hat unsere Deckung samt Torhüter die letzten Jahre in der Landesliga ständig genervt und wir sind froh, dass das jetzt ein Ende hat.
Der Dritte im Bunde, kommt ebenfalls aus Weiden. Jannis Klinkenberg kommt aber von der Westwacht 2 und war dort letzte Saison erfolgreichster Torschütze. An dem treffsicheren Linkshänder waren auch andere Vereine interessiert und wir sind froh, dass er sich für die HSG entschieden hat.
Jannis wird zusammen mit Nils und Dominik die rechte Angriffsseite bearbeiten und Trainer Jozo Petrovic ist glücklich, nun mehrere Optionen zu haben.

Herzlich Willkommen in Merkstein. Wir hoffen ihr Drei fühlt euch wohl!!!!

Wer unsere „Neuen“ begutachten möchte, der hat am Sonntag den 14.08 ab 11:00 Uhr Gelegenheit dazu. Dann findet in der heimischen Sporthalle der Europaschule Merkstein ein Vorbereitungsturnier mit den Mannschaften des VfR Übach Palenberg (HVM Landesliga), SR Aachen (HVM Verbandsliga), Turnerschaft Lürrip (HVN Verbandsliga) und HV Sittardia (NL Eerste Divisie) statt.

Start des Turniers ist um 11:00 Uhr, für das leibliche wohl ist wie immer bestens gesorgt!
© 1999 - 2016 HSG Merkstein
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.