Willkommen auf der Homepage der
HSG Merkstein
counter Counter-Box
Aktuelle Spiele vom 28.08.14 bis 02.09.14
Nächste Spiele vom 02.09.14 bis 07.09.14
06.09.14 19:00 Münstereifel - HSG 1
06.09.14 18:00 Übach-P'berg 2 - HSG 2
07.09.14 10:30 Scherberg 2 - HSG 3
07.09.14 13:00 Nümbrecht - HSG wA
06.09.14 16:30 HSG mD1 - Düren 99
06.09.14 14:00 Jülich - HSG mD2
07.09.14 11:00 TV Weiden - HSG gF
Alle Heimspiele der HSG Mannschaften im Überblick
Trainingslager vom 22. – 25. August der B-Jugend 01.09.2014
Zur Vorbereitung auf die kommende Saison in der Mittelrheinliga (B1-Jugend) und Kreisliga (B2-Jugend) wurde am vergangenen Wochenende (22-25. August) ein Trainingslager in der eigenen Halle durchgeführt. Neben der normalen Einheit am Freitagabend, konnten die beiden Trainer Nils Gehlich und Karl-Heinz Goebels am Samstagmorgen 18 Spieler beider Mannschaften begrüßen. In der ersten zweistündigen Trainingseinheit lag das Hauptaugenmerk auf den Athletikbereich. Die Torhüter hatten daneben ein individuelles Programm mit dem Torhüter der ersten Mannschaft, Dennis Brandt, absolviert. Im zweiten Teil der Vormittagseinheit wurde eine Leistungsdiagnostik aller Spieler durchgeführt. Sprungkraft, Wurfgenauigkeit, Schnelligkeit und Koordination wurden trainiert und in Zahlen erfasst, um Ergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt vergleichen zu können. Nach einem leckeren Mittagessen in der Halle (Ein Dank an die helfenden Hände an dieser Stelle), konnte ein Blick auf das Training der ersten Herrenmannschaft geworfen werden, welche am gleichen Tag ebenfalls zwei Trainingseinheiten absolvierten.

Für den zweiten Teil des Tages ging es dann hinaus auf den Vorplatz der Halle. In kleinen Spielen wurden in Großgruppen mannschaftsstärkende Maßnahmen vorgenommen. So mussten die Spieler einen ausgeklappten Zollstock auf den Zeigefinger balancieren und auf den Boden legen. Was sich zunächst einfach anhört, erfordert eine hohes Konzentrationsvermögen, Absprache und Teamfähigkeit! Im zweiten Teil, mussten die „gestrandeten“ Spieler auf zwei Rettungsbooten verteilt, das rettende Ufer erreichen ohne ins „Wasser“ zu fallen. Hier mussten die Spieler erst herausfinden, dass sie nicht in einem Wettkampf gegeneinander spielen, sondern „alle in einem Boot“ sind und zusammenarbeiten müssen. Durch einen Wolkenguss wurden die beiden abschließenden Spiele, eine Ploppflasche in der Gruppe nur mit 2 Seilen und 2 Meter Abstand zur Flasche zu öffnen und eine „Mauer“ zu überwinden, in den Vorraum der Halle verlegt. In dieser Einheit konnten die Spieler und auch die Trainer viel über das Miteinander in der Mannschaft, Teamstrukturen und das „Einer Für Alle und Alle für Einen“-Prinzip lernen. Spaß hat es obendrein auch noch gemacht.

In der letzten Einheit am Samstagabend wurde der Schwerpunkt auf die erste und zweite Welle gelegt. Viele Torabschlüsse sollten die Anstrengungen und den Schweiß etwas vergessen machen. Zum Abschluss wurde noch ein 40-minütiges Spiel der B1 gegen die B2 absolviert.

Am Sonntagmorgen ging es dann schon um 10:00 Uhr für die B1 weiter. Im Team wurden Laufwege für die zweite Welle, Spielzüge und Auslösehandlungen einstudiert, welche man dann direkt am Nachmittag auf dem Turnier in Stolberg anwenden konnte.

Gespielt wurde im Modus „alle-gegen-alle“ mit insgesamt 5 Teams, wobei der Stolberger SV die einzige Mannschaft aus der Region war. Daneben traten Bayer Uerdingen (Kreisliga), TV Korschenbroich (Verbandsliga) und SG Ratingen (Oberliga) an.

Im ersten Spiel bekamen wir es direkt mit dem Gastgeber zu tun. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Stolberg das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Erst nach etwas Eingewöhnungszeit konnte man sich schließlich etwas absetzen und verdient das erste Spiel gewinnen. Das zweite Spiel gegen die SG Ratingen war über die gesamte Spiellänge ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Durch eine gute Abwehrleistung (nur 10 Gegentore) konnte man verdient das Spiel für sich entscheiden. Im vorletzten Spiel gegen Korschenbroich gelang es uns den großen Kreisläufer des Gegners effektiv zu bearbeiten und wir hatten weniger Probleme als andere Teams. Im Angriff konnten wir erstmals auch spielerisch überzeugen und konnten immer wieder die Abwehrmitte des Gegners auseinanderziehen und zu einfachen Toren kommen. So wurde auch dieses Spiel gewonnen. Im letzten Spiel gegen Uerdingens zweite Mannschaft konnten wir schon früh die Weichen auf Sieg stellen und wir waren dadurch in der Lage verschiedene Formationen, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr auszuprobieren. Verlustpunktfrei gewannen wir das Vorbereitungsturnier.

Am gleichen Nachmittag spielte die B2-Jugend dann noch in Brand und konnte dort ebenfalls überzeugen.

Am Montag wurde dann der letzte Teil dieses intensiven Wochenendes absolviert. Gegen den Nordrheinligisten aus Weiden sollte es zu einer echten Standortbestimmung kommen. Neben der B1 saßen mit Dominik, Julian und Tim auch drei Spieler der B2 auf der Bank, die sich für die Saison empfehlen wollten. Gegen den eine Liga höher spielenden TV Weiden konnten wir uns die ersten 10 Minuten gut präsentieren. Durch eine gutstehende Abwehr und variablen Angriff konnten wir Weiden das ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen! Leider scheiteten wir in dieser Phase zu oft an den gut aufgelegten Keeper oder übersehen den besser positionierten Mann, sodass es Unentschieden stand. Danach ließen wir uns zu oft von der TV-Abwehr unter Druck setzen. Fehlwürfe und Ballverluste waren die Folge, welche sofort bestraft wurden. So gab es einen Rückstand von 6 Toren zur Pause. In der zweiten Hälfte konnte man sich besser auf die wesentlichen Dinge des Handballs konzentrieren. Durch besseres Arbeiten im Angriff konnte man die TV-Defensive zu reagieren und nicht agieren zwingen, sodass einfache Tore über die Mitte und Außen folgten. Die Tempogegenstöße von Weiden, welche nun auch zahlreiche Spielerwechsel vornahmen, konnten eingedämmt werden, sodass die zweite Hälfte sogar mit einem Tor gewonnen werden konnte. Dies war ein erfreulicher Abschluss eines langen und intensiven Wochenendes.

Ich und die Mannschaft freuen sich schon auf die bald startende Saison und hoffen, dass viele Fans den Weg in die Halle finden werden.

Nils Gehlich
Trainer B1-Jugend
Andreas-Doering-Benefizspiel 28.08.2014
Mehr Infos: http://www.aachener-nachrichten.de/sport/aktuell/benefizspiel-auch-andreas-thiel-schaut-sich-die-oldies-an-1.901974
Herren B-Pokal 25.08.2014
VfL Bardenberg 3 - HSG Merkstein 2 28:20
Am vergangenen Sonntag begann die Saison mit dem Spiel im B-Pokal des Handballkreises Aachen/Düren für die Merksteiner Zweitvertretung. Leider konnte kein Spieler aus dem 14er Kader auch nur ansatzweise Normalform zeigen.

Die Bardenberger Mannschaft, gespickt mit erfahrenen Spielern, konnte immer wieder Unachtsamkeiten der Merksteiner Deckung nutzen und schnell mit 5 Toren davon ziehen. Im Angriff häuften sich auf Merksteiner Seite die technischen Fehler und man lag bei Abpfiff mit 8 Toren im Hintertreffen.

Mit diesem Spiel wurde die Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Es liegt nun an ihr, die kommenden beiden Wochen konzentriert zu trainieren und am 06.09.2014 um 18 Uhr in Übach-Palenberg die ersten beiden Zähler der Spielzeit 2014/2015 einzufahren.

Für Merkstein spielten: Bernhard Grief, Roman Lauscher (beide Tor), Lars Bangel, Yannik Lennartz, Lars Houben, Janik Houben, Pascal Junk, Pascal Schmidt, Dennis Geibel, Lutz Schneider, Marcus Rosen, Henry Ossenschmidt, Jan Leonhardt, Michael Heinrichs.

Bedanken möchte sich die Mannschaft bei den zahlreich erschienen Merksteinern Zuschauern. Gerne würden wir sie in zwei Wochen auch in Übach begrüßen und mit einer ansprechenderen Leistung für ihr Kommen belohnen.

Michael Heinrichs
B-Jugend Vorbereitung 25.08.2014
Unsere B1-Jugend gewann am Sonntag den Guido Bartz Cup beim Vorbereitungsturnier in Stolberg. Nach deutlichen Siegen gegen den Gastgeber, Bayer Uerdingen und dem Niederrhein Verbandsligisten Korschenbroich, konnte man den Niederrhein Oberligisten aus Ratingen mit 11:10 schlagen und den Turniersieg feiern.
Herren B-Pokal 21.08.2014
Vorbericht: VfL Bardenberg 3 - HSG Merkstein 2
Am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr trifft die Merksteiner Zweitvertretung im B-Pokal auf die Drittvertretung vom VfL Bardenberg.
Die Merksteiner Mannschaft wird sich mit einem völlig neuen Gesicht zeigen. Der neue Trainer Ralf Bangel kann auf einen Kader von bis zu 20 Spielern zurückgreifen.
Hier werden die in der Mehrzahl jungen Spieler von 3-4 erfahrenen Spielern unterstützt.
Nach einer 2 monatigen Vorbereitung stellt das Pokalspiel für die zweite Mannschaft einen ersten Härtetest dar, bevor es dann am 06.09.2014 beim Lokalrivalen aus Übach-Palenberg um die ersten Punkte im Ligabetrieb geht.

Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer, der den Weg in die Bardenberger Halle findet.

Michael Heinrichs
Pokalspiele am Wochenende 19.08.2014
1. Herren - BTB Aachen 2 am 24.08.2014 um 13:00 Uhr in Merkstein
2. Herren - VfL Bardenberg 3 am 24.08.2014 um 16:00 Uhr in Bardenberg
Gute Nachricht zum Wochenbeginn! 11.08.2014
Die Stadt hat uns nun doch die Erlaubnis gegeben ab diese Woche die Turnhalle nutzen zu dürfen. Vielen Dank an alle die sich für uns eingesetzt haben.
Gutes tun und gewinnen: Die Andreas-Doering-Benefizaktion 07.08.2014
Mehr Infos: http://www.aachener-nachrichten.de/gutes-tun-und-gewinnen-die-andreas-doering-benefizaktion-1.887801?fb=1
Turnhalle weiter gesperrt 06.08.2014
Die Stadt Herzogenrath hat entgegen der bisherigen Absprache "Die Turnhalle steht in der letzten Ferienwoche (nächste Woche) wieder zur Verfügung", die Halle bis einschließlich 19.08. gesperrt!

Für uns als Handballer ein sehr großes Ärgernis, schließlich beginnt für uns am 24.08. die Saison mit einem Pokalspiel....
Zuwachs in der HSG Familie 05.08.2014
René Fischer ist Vater geworden
Seit gestern haben wir erneuten Zuwachs in der HSG Familie bekommen.

Mila Marlene ist 55 cm groß und 3480 Gramm schwer

Wir gratulieren den überglücklichen Eltern Nina und René zu Ihrer Tochter.

Willkommen in der HSG-Familie Mila!

© 1999 - 2014 HSG Merkstein
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.