HSG Merkstein – Polizei SV Köln 28:38 (11:16)

In diesem wichtigen Spiel fand die HSG nie richtig in die Partie. Obwohl die Gangart beider Mannschaften nicht übermäßig hart war, verhängten die Unparteiischen 10 Zeitstrafen für Merkstein und 4 Zeitstrafen für Köln. Diese 12 Minuten Unterzahl war auch letztendlich ein entscheidender Faktor für den zu hohen, aber verdienten Kölner Sieg. Lediglich Ronkartz und Hermanns überzeugten auf Merksteiner Seite. Jetzt müssen in den nächsten 2 Spielen Punkte her.

Das Trainerteam ist sich der sportlichen Situation bewusst: 
„Momentan finden wir einfach nicht richtig in Spur. Wir werden weiter konzentriert an uns arbeiten und dadurch den Erfolg erzwingen. Etwas Glück würde aber auch nicht schaden. Die verletzungsbedingten Ausfälle stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen.“

Für die HSG Merkstein spielten: Keller/Steinmetz (Tor), Frauenrath (3), Paffen (1), Hartmann (1), Lange, Kersgens (3), Ronkartz (9/2), Kerssenfischer, Hermanns (8/1), Schwark (2), Bauer, Brand (1/1), Heckhausen

📷 Rüdiger Faust: https://photos.app.goo.gl/kUNgi3jb4HG2uFid8