ASV SR Aachen II – HSG Da1 26:29 (11:16)

Derbytime die Vierte.

Zum vierten und letzten Mal in dieser Hinrunde hieß es für uns am Samstagabend – Derbytime. Wir waren zu Gast bei der 2. Damen des ASV SR Aachen.

In den ersten Minuten lernten wir unsere Gegnerinnen kennen und tasteten uns in das Spiel. Nach dieser Eingewöhnungsphase machten wir es der Konkurrenz schwer. In unserer starken Abwehr schlossen wir die Lücken und setzten uns in der 12 Minute auf fünf Tore ab. Durch tolle Ballgewinne und ein schnelles Tempogegenspiel erspielte wir uns in der 26. Minute das 8:16.
Nach einem unglücklichen Zusammenstoß musste das Spiel jedoch unterbrochen werden. Luka, unsere Kreisläuferin, konnte leider nicht mehr weiterspielen und musste die Platte mit einer Knieverletzung verlassen.

Nun war der Wille und die Motivation noch stärker, den Sieg mit nach Hause zu nehmen! Jedoch fanden wir nur schwer zurück ins Spiel, so dass die Gegnerinnen sich mit einem Lauf von drei Toren in die Halbzeit verabschieden konnte (11:16).

Ziel war es nun, nach der Halbzeit weiter konzentriert zu spielen und den Fokus nicht zu verlieren. Die Aachenerinnen konnten die Pause jedoch ebenfalls für sich nutzen und starteten besser in die zweite Halbzeit. In der 42. Minute schmolz der Vorsprung auf ein 17:19. Wir bauten unsere Führung zwischenzeitlich wieder aus, machten das Spiel jedoch unnötig spannend. Wir bezahlten unsere Fehler mit Gegentoren und dem Ausgleich in der 55. Minute.
Diesen Sieg wollten wir aber nicht aus der Hand geben und belohnten uns in den letzten Minuten mit dem Endergebnis 26:29.

Am Samstag den 14.12 treffen wir zu Hause auf die Damen der HSG Euskirchen. Im letzte Spiel der Hinrunde möchten wir auch die nächsten zwei Punkte einfahren.

Für die HSG spielten: Julia Dohmen (Tor), Marie Schopmanns, Kira Schaaf (4), Sarah Faust, Mara Augustyniak (1), Justine Pfeifer, Vanessa Lang (5), Luka Rachau (3), Hannah Hafenrichter (6), Nadine Dietrich (5), Julia Heiken (2), Sophie Kersgens (2), Saskia Offermanns (1)

Fotos © Rüdiger Faust