Mitgliederversammlung 30. März 2020 by HSGAdmin

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht:

§ 5
Vereine und Stiftungen
(1) Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt.
(2) Abweichend von § 32 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs kann der Vorstand auch ohne Ermächtigung in der Satzung Vereinsmitgliedern ermöglichen,

  1. an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsorts teilzunehmen um Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation auszuüben

oder

  1. ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abzugeben.

werden wir unsere, auf Karfreitag den 10.04.2020 um 19:30 Uhr verschobene Jahreshauptversammlung, online abhalten.

Hierzu bitte ich unsere Mitglieder vorab schon mal für Mobiltelefone und PC`s die Webex Meeting App zu installieren.

Hier noch der Hinweis, dass alle Mitglieder ab 18 Jahren und jeweils ein Elternteil für Kinder und jugendliche Mitglieder, stimmberechtigt sind.

Um zu verifizieren, dass sich auch nur Mitglieder anmelden werden, bitte ich jedes Mitglied, das an der Sitzung teilnehmen möchte, mir vorab eine e-Mail mit seinem Namen und Geburtsdatum bzw. Namen und Geburtsdatum seines Kindes zuzuschicken: andreas.horschig@web.de

Die Einladung zu dem Meeting erfolgt am Freitag 10.04.2020 bis 12:00 Uhr. Falls ihr bis dahin keine e-Mail mit der Einladung erhalten habt, schaut bitte im Spam Ordner nach, oder schreibt mich nochmal an. Hier die Tagesordnung für den 10.04.2020:

  1. Begrüßung
  2. ggf. Ergänzung und Genehmigung der Tagesordnung
  3. Bericht des Vereins
  4. Bericht des Jugendleiters
  5. Kassenbericht
  6. Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes
  7. Wahl des geschäftsführenden Vorstands
  • erster Vorsitzender
  • Geschäftsführer
  • Kassierer
  1. Wahl des erweiterten Vorstandes
  • Spielwart
  • Pressewart
  • Schiedsrichterwart
  • 2 Beisitzer
  1. ggf. Ergänzte Tagesordnungspunkte (im Einzelnen aufführen)
  2. Sonstiges

Viele Grüße
Andreas Horschig

Mitgliederversammlung 23. März 2020 by HSGAdmin

Hallo Freunde der HSG Merkstein,

auch uns hat Corona und seine Folgen mit voller Breitseite erwischt. So haben wir genauso viel Fragen bzgl. des weiteren Spielbetriebs wie Ihr und leider auch noch keine Antworten:

  • wird die Saison der Senioren noch zu Ende gespielt?
  • wenn nicht, wie wird die Saison gewertet?
  • wird die nächste Saison pünktlich beginnen?
  • wann findet die Qualifikation der Jugendmannschaften für höhere Ligen statt?
  • usw…

Natürlich halten wir Euch auf dem Laufenden, sobald die Verbände entsprechende Entscheidungen getroffen und uns als Verein informiert haben.

Was wir als Verein jedoch wissen, mit dem Corona Virus ist nicht zu spassen.

Aus diesem Grund, wird die für kommenden Freitag angesetzte Jahreshauptversammlung verlegt, denn wir bleiben zu Hause!

Der Vorstand prüft gerade die Möglichkeit, innerhalb der nächsten zwei Wochen, die Jahreshauptversammlung online abhalten zu können. Nach Beschluss der Bundesregierung dürfen Vereine dieses Medium nutzen, ohne dass es explizit in der Satzung erwähnt ist.

Auch hier werden wir Euch zeitnah informieren.

Wir wünschen euch eine gute Zeit, bleibt zu Hause, bleibt gesund.

Der Vorstand

HSG wC – St. Tönis 25:22 (14:14) 12. März 2020 by Rüdiger Faust

Zu unserem letzten Heimspiel der Saison empfingen wir den Tabellenführer aus St. Tönis. Die ersten 20 Minuten des Spiels waren völlig ausgeglichen, ständig wechselte die Führung, aber keine Mannschaft konnte sich mit mehr als 1 Tor absetzen.

Nach unserem ersten Team-Timeout zogen wir dann über 10:11 auf 14:11 davon, konnten den Vorsprung aber leider nicht in die Halbzeitpause retten. St. Tönis warf in der letzten Spielminute der 1. Halbzeit 3 Tore und glich zum 14:14 Halbzeitstand aus.

Nach dem Seitenwechsel erwischten wir den klar besseren Start und konnten uns schnell einen 2 bis 3 Tore Vorsprung erarbeiten. Ein kleiner Zwischensprint sorgte dafür, dass wir uns bis zur 40. Minute sogar auf 24:18 absetzen konnten. Eine 2-Minuten Strafe für Charlotte brachte uns zwar etwas aus dem Rhythmus und in den letzten 10 Minuten des Spiels gelang uns nur noch ein einziges Tor. Aber Dank einer guten Deckungsarbeit und ein paar tollen Paraden von Emma konnten wir den Gegner auf Distanz halten und St. Tönis konnte lediglich noch auf 25:22 verkürzen.

📷 Rüdiger Faust: https://photos.app.goo.gl/prtx9kcLUKkrpMsF9

HSG Merkstein – HSG Rösrath-Forsbach 20:31 (12:16) 10. März 2020 by Rüdiger Faust

Die 1. Herrenmannschaft hakt den Aufstieg ab

Die Niederlage war nicht nur unerwartet, sondern laut HSG-Geschäftsführer Olaf Wagner auch in ihrer Deutlichkeit gerechtfertigt: „Herzlichen Glückwunsch an den Gegner. Der Aufstieg ist für uns erledigt. Jetzt werden die Weichen für die neue Saison gestellt.“ Hervorzuheben sind Spielmacher Max Heckhausen und Torhüter Patrick Hombrecher.

Die Begegnung zwischen den beiden Tabellennachbarn verlief nur in der Anfangsphase auf Augenhöhe. Über 3:3 (5.) und 7:7 (13.) blieb das Spiel bis zum 9:10 (19.) offen, doch vor der Pause setzten sich die Gäste auf vierTore ab.

In der zweiten Hälfte waren die Blau-Weißen über 14:18 (34.) bis zum 17:21 (45.) bemüht, so dass der Abstand konstant blieb. In der Schlussviertelstunde erfolgte dann der Einbruch und Rösrath setzte sich auf 29:19 (57.) entscheidend ab.

Merksteins Torschützen: Rubner (7/5), Stass (5/1), V. Hermanns, Brandt (je 2). Wolf, Heckhausen, Joerg, Thoma

Text: AZ/AN

📷 Rüdiger Faust: https://photos.app.goo.gl/94Gc1A3QXL9RMTPA7

 
Weibliche C auf der Zielgeraden zum Saisonfinale 9. März 2020 by Rüdiger Faust

Am vergangenen Wochenende musste unsere weibliche C-Jugendmannschaft gleich zwei Mal ran.

Zuerst ging es Freitagabend nach Bonn. Trotz ungewohnt später Anwurfzeit (19:45 Uhr) gingen wir über 50 Minuten ein enormes Tempo und feierten am Ende einen deutlichen 30:15 Auswärtserfolg.

Am Samstag ging es dann gleich weiter mit dem Heimspiel gegen Rade/Herbeck. Obwohl wir das Hinspiel überraschend deutlich gewinnen konnten (42:24), wollten wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die ersten Minuten zeigten auch, dass die Gäste, obwohl ersatzgeschwächt angetreten, durchaus dagegen halten wollten. Wir waren aber bemüht, dass Tempo wie schon in Bonn permanent hoch zu halten. So machte sich dann auch recht schnell ein Kräfteverschleiß bei Rade/Herbeck bemerkbar. Am Ende sprang ein deutlicher 29:17 Erfolg für uns heraus.

Da Solingen sein Heimspiel gegen St. Tönis verloren hat, bedeuten die vier Punkte vom Wochenende, dass uns der vierte Tabellenplatz aufgrund des direkten Vergleiches nun nicht mehr zu nehmen ist. Mit diesem jetzt schon tollen Saisonergebnis können wir hoffentlich befreit die letzten beiden Spiele bestreiten.

Am kommenden Mittwoch geht es zu Hause gegen das Topteam der Liga und den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter aus St. Tönis, bevor es dann zum Saisonfinale am 22.3. nach Königsdorf geht.

Anwurf zum letzten Heimspiel der Saison ist am Mittwoch, 11.3., um 18:15 Uhr. Die Mädels hoffen noch einmal auf eine volle Hütte und tolle Unterstützung.

HSV Frechen : HSG Merkstein 25:28 (12:13) 27. Februar 2020 by Rüdiger Faust
Saison 2019/2020

Aufgrund der Spielabsage durch die Stadt Köln – ein Sturmtief zog über den Westen Deutschlands – wurde für das Spiel gegen den HSV Frechen ein zeitnaher Nachholtermin gefunden. Am ungeliebten Dienstagabend konnte das Trainergespann Petrovic / Bartz dennoch „aus dem vollen“ Schöpfen und auf alle verletzungsfreien Spieler zurückgreifen.


Der Start des Spiels verlief verheißungsvoll für unsere Truppe und Sie konnte sich in der Anfangsphase über 0:3 (4 Min.) und 5:8 (15 Min.) leicht absetzen. Die offensive Deckungsformation von Frechen wurde erfolgreicher und in den nächsten 13 Spielminuten gelang der HSG kein Tor mehr, was einen Rückstand von 10:8 (24 Min.) zur Folge hatte. Dies lag vor allem an unglücklichen Einzelaktionen und einem schlecht gebundenen Angriffsspiel.

In einem über die ganze Spielzeit nicht schön anzusehenden Handballspiel nahmen die Gäste beim Spielstand von 22:23 (50 Min.) ihre nächste Auszeit. Den gebrauchten Abend galt es nun mit wenigstens 2 Punkten zu belohnen. In den letzten 10 Minuten konnte man immerhin über die gute Grundkondition einfache Tore erzielen und somit einen Auswärtssieg einfahren.


Für Merkstein gilt es nun von Spiel zu Spiel zu schauen und wieder seine eigenen Stärken zurückzufinden. Wahrscheinlich hat das Gespann Petrovic/Bartz ab März endlich wieder den gesamten Kader verfügbar, welches seit Anfang November verletzungsbedingt nicht mehr gegeben war, so dass man gut gerüstet ins letzte Saisondrittel gehen kann.

Merksteins Torschützen: Rubner (7/1), Wolf, Brandt, Stass (je 4), Heckhausen M., Hermanns V. (je 3), Adams, Thoma, Frauenrath (je 1)

 

Drei Spielerinnen unserer weibl. C-Jugend gehen zur DHB-Sichtung 23. Februar 2020 by Rüdiger Faust

Jedes Jahr um die Karnevalszeit sichtet der Deutsche Handballbund (DHB) die besten Nachwuchshandballer sowohl im männlichen als auch im weiblichen Bereich. Dabei werden an vier Tagen sowohl Mannschaftsspiele durchgeführt als auch athletische Tests und Grundübungen des Handballsports überprüft und anschließend bewertet. Bei den Mädchen ist dieses Jahr der 2005er Jahrgang an der Reihe.

Eine erste Sichtung mit 120 Spielerinnen aus 10 Landesverbänden fand vom 6. bis zum 9. Februar in Kienbaum statt. 120 weitere Mädchen werden vom 27. Februar bis zum 1. März im Olympiastützpunkt Heidelberg gesichtet. Die Nachwuchs-Talente aus den beiden Sichtungen haben die Möglichkeit sich für den Sichtungslehrgang der weiblichen U15-Nationalmannschaft, der Ende März stattfinden wird, zu empfehlen.

Mit dabei sind auch erstmalig gleich drei Spielerinnen unserer weibl. C-Jugend. Amelie Mrotzek, Charlotte Mrotzek und Emilia Rieper wurden vom HVM zur Sichtung nominiert und dürfen sich freuen, zum Leistungstest nach Heidelberg zu fahren.

Allen dreien wünschen wir viel Glück und Erfolg!

 

Amelie Mrotzek, Emilia Rieper und Charlotte Mrotzek (v. l. n. r.)

SV Eilendorf – HSG Merkstein 15:25 (10:14) 18. Februar 2020 by Rüdiger Faust

Am vergangenen Sonntag reisten wir zu unserem Rückrundenspiel bei der Erstvertretung aus Eilendorf an. Wir starteten gut in die Partie und konnten trotz ziemlich rutschigem Boden unsere Dinger vorne versenken.

Von Beginn an entschied sich Eilendorf für eine offensive Manndeckung gegen unsere Hannah, was uns Anderen allerdings viele Räume offenbarte, die wir auch zu nutzen wussten. Nach ca. 10 Minuten stellte Eilendorf die Abwehr erneut um und spielte für den Rest des Spiels einen Mix aus 6:0 und 5:1. Aber auch gegen diese Abwehr-Umstellung fanden wir regelmäßig unsere Mittel und Wege. Unsere Abwehr stand noch etwas lückenhaft, aber wir konnten heute auf eine bärenstarke Julia im Tor vertrauen, die bei nur einem von fünf geworfenen 7m hinter sich greifen musste.
Somit ging es mit einem 4-Tore Vorsprung in die Pause. Halbzeitstand 10:14.

In der Kabine besprachen wir dann nochmal unser weiteres Vorgehen und wollten das von Marcel gesteckte Ziel „Wir kassieren heute auf keinen Fall mehr als 20 Gegentore!“ weiter in die Tat umsetzen. Und als hätte sich dieser Satz bei jedem von uns eingebrannt, ließen wir in Abschnitt zwei lediglich noch 5 Gegentore zu. Die Abwehr packte gut zu, es wurde um jeden Ball gefightet und unsere Tore erzielten wir entweder über effektive Tempogegenstöße oder schön herausgespielte Möglichkeiten im Angriff. Auch unsere andere Julia am Kreis machte einen astreinen Job und vertrat die verletzte Luka Rachau einwandfrei.
Wir bauten unsere Führung Stück um Stück weiter aus und beendeten das souveräne Spiel letztendlich mit einem verdienten 15:25.

Mit diesem Sieg konnten wir endlich nochmal zeigen, dass wir zurecht den Platz an der Sonne belegen und kommen unserem Saisonziel wieder ein weiteres Stück näher.
Wir danken allen mitgereisten Fans, die für uns an diesem Sonntag auf Kaffee und Kuchen verzichteten und den Weg ins Inda-Gymnasium fanden.

Am Samstag, den 29.02. geht es für uns ins Top-Spiel gegen die Mädels aus Troisdorf in heimischer Halle und hoffen wieder auf Eure Unterstützung!

Für die HSG spielten:
J. Dohmen im Tor, V. Lang (9/3), H. Hafenrichter (6), N. Dietrich (3/1), S. Kersgens, K. Schaaf, J. Heiken (jeweils 2), M. Augustyniak (1), S. Faust, M. Schopmans, J. Pfeifer

📸 unter https://photos.app.goo.gl/yH2rsr4gHW9LGf6Q7 Rüdiger Faust

HSG Merkstein- VfL Bardenberg 24:25 (10:12) 18. Februar 2020 by Rüdiger Faust

VERBANDSLIGA

Alles war angerichtet für das Derby. Vor vollen Zuschauerrängen lieferten sich beide Teams den erwartet harten Kampf, den die Gäste überraschend für sich entscheiden konnten. Die Unparteiischen Uwe Prang und Frank Teschauer wurden von allen Beteiligten gelobt, weil sie die Begegnung hervorragend leiteten.

Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, die mit 4:2 (7.) in Führung gingen, ehe Merkstein das Spiel über 6:6 (12.) bis zum 10:10 (23.) offen gestalten konnte. In der Schlussphase behielt Bardenberg die Ruhe und behauptete über 24:22 (51.) bis zum 25:23 die Führung und siegte verdient.

HSG-Geschäftsführer Olaf Wagner haderte mit der Chancenverwertung: „Bardenberg ist nicht wie erwartet eingebrochen und hat bis zur letzten Sekunde auf Augenhöhe gespielt. Wir haben zu viele hundertprozentige Chancen liegengelassen und den starken VfL-Kepper warm geschossen.“ VfL-Trai-ner Daniel Bissmann lobte sein Team für die reife Leistung: „In den entscheidenden Momenten waren disziplinierter und haben unsere Chancen besser genutzt. Merkstein lag nicht ein Mal in Führung.
Am Ende waren wir den Hauch abgeklärter und haben durch eine gute Teamleistung die beiden Punkte mitnehmen können.“

📷 Rüdiger Faust: https://photos.app.goo.gl/Ytk28vcb7SRTLVu88

Merksteins Torschützen: Rubner (7/2), Wolf (6), Stass (4),V. Hermanns, Bauer (je 2), Joerg, Heckhausen, Brandt

Bardenbergs Torschützen: Pütz (7), Michel-mann (5), Westmeier, Gaiple (je 4), Krause (3), Matt, Soldan

Text: AZ/AN